Umstellung des Verteilungsschlüssels

PDF Version

Nach einer Entscheidung des BGH vom 09.07.2010 können die Mitglieder einer Wohnungseigentümergemeinschaft grundsätzlich durch Mehrheitsbeschluss nach § 16 Abs. 3 WEG einen durch Vereinbarung festgelegter Umlageschlüssel verändern, solange dies den Grundsätzen einer ordnungsgemäßen Verwaltung entspricht.

Ein rückwirkende Anpassungs des Umlageschlüssels ist daher nicht möglich. Dies wiederspräche dem geschützten Vertrauen der Wohnungseigentümer.

BGH vom 09.07.2010, V ZR 202/09

Blog abonnieren (RSS)
jetzt auch auf Twitter
Jetzt “Fan” auf Facebook werden

URL des Beitrages: http://www.ra-sawal.de/Wordpress/?p=1768

Tags: , , ,

Hinterlasse Sie bitte eine Antwort

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.