feuchte Keller sind kein Mangel

PDF Version

Nach Auffassung des Landgerichts Berlin stellt ein feuchter Keller in einem Altbau keinen Mietmangel dar. Von einer gewissen Feuchtigkeit müsse der Mieter ausgehen. Im Streitfall muss er darlegen, dass die Feuchtigkeit über das übliche Maß hinausgeht und dadurch der Mietgebrauch eingeschränkt ist.

Dann tritt jedoch die Mietminderung ab Anzeige des Mangels per Gesetz ein. Streit hierüber ist jedoch in den meisten Fällen vorprogrammiert.

LG Berlin vom 07.02.2011, 67 61/10

Blog abonnieren (RSS)
jetzt auch auf Twitter
Jetzt “Fan” auf Facebook werden

URL des Beitrages: http://www.ra-sawal.de/Wordpress/?p=2718

Tags: , ,

Hinterlasse Sie bitte eine Antwort

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.