Laminat ist hochwertiger Bodenbelag

PDF Version

Für die Einstufung der Merkmalkategorien im Mietspiegel ist die Eigentschaft Ausstattung mit einem “hochwertigen Bodenbelag” mitunter streitträchtig. Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass ein Laminatfußboden durchschnittlicher Qualität in Wohnräumen die Voraussetzungen des Sondermerkmals „Hochwertiger Bodenbelag” erfüllt. Demnach rechtfertigt das Sondermerkmal einen Aufschlag von 0,17 €/qm zur Nettokaltmiete.

Welche Qualität der Laminat (verwendetes Material  hat), ist hingegen nicht entscheidend. Auch der Zustand ist grundsätzlich nicht erheblich. Nut wenn ein “guter Zustand” vorliegt, ist ein weiterer Aufschlag von 0,07 €/qm gerechtfertigt. Wie immer ist es in Mieterhöhungsfällen bei Streit über einzelne Merkmale kaum zu prognostizieren, wie im Einzelfall ein Merkmal bewertet wird.

Ein Laminatboden in gutem Zustand rechtfertigt damit bei einer Wohnungsgröße von 100 qm einen Zuschlag von 25,00 € pro Monat. Aufs Jahr betrachtet immerhin 300,00 € Mehreinnahmen an Mieten.

Landgericht Berlin vom 18.01.2011, 63 S 241/10

Blog abonnieren (RSS)
jetzt auch auf Twitter
Jetzt “Fan” auf Facebook werden

URL des Beitrages: http://www.ra-sawal.de/Wordpress/?p=2730

Signatur_DS_2009

Tags: , ,

Hinterlasse Sie bitte eine Antwort

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.