Wärmemenge der Warmwasseranlage

PDF Version

Mit Stichtag zu 01.01.2014 sind Vermieter verpflichtet, die Wärmemengen, die auf die zentrale Warmwasserversorgung entfallende mit einem gesonderten Wärmezähler zu messen.

Dies stellt einen Bruch mit der bisherigen Abrechnungspraxis dar. Bislang wurde Anteil für die Warmwasseraufbereitung rechnerisch ermittelt. Dies ist ab dem Stichtag nicht mehr zulässig, worauf sich Vermieter frühzeitig einrichten sollten.

Ausnahmeregelungen sind nur zulässig, wenn der Einbau eines Zählers aus baulichen oder technischen Gründen unverhältnismäßig hohe Kosten verursachen würde. Dies dürfte nur in seltenen  Fällen zutreffen.  Bereits seit dem 01.01.2009 ist es nicht mehr möglich, einen Anteil von 18 % der Heizkosten vorab für die Warmwasseraufbereitung abzurechnen. § 9 HeizkostenVO gibt hierzu eine Formel vor.

Blog abonnieren (RSS)
jetzt auch auf Twitter
Jetzt “Fan” auf Facebook werden

URL des Beitrages: http://www.ra-sawal.de/Wordpress/?p=2791

Tags: , , ,

Hinterlasse Sie bitte eine Antwort

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.