Abberufen des WEG-Verwalters

PDF Version

Jeder Wohnungseigentümer hat nach § 21 Abs. 4, 8 WEG das Recht einen Notverwalter vom Gericht bestellen zu lassen, wenn der aktuelle Verwalter “untauglich” ist. Hieran hat sich auch seit der Nouvellierung des WEG nichts geändert. Dies hat der BGH in einer aktuellen Entscheidung bekräftigt.

Dieser Anspruch kann durch eine einstweilige Verfügung durchgesetzt werden (§ 940 ZPO). Im einzelfall ist darzulegen, aus welchem Grund ein Festhalten am bisherigen Verwalter nicht mehr zugemutet werden kann.

BGH vom 10.06.2011, V ZR 146/10

Blog abonnieren (RSS)
jetzt auch auf Twitter
Jetzt “Fan” auf Facebook werden

URL des Beitrages: http://www.ra-sawal.de/Wordpress/?p=3002

 

Tags: , ,

Hinterlasse Sie bitte eine Antwort

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.