Umfang eines einschränkungslosen Untervermietungsrechts

PDF Version

Über die Untervermietung von Wohnungen ist in den vergangenen Jahren obergerichtlich viel gestritten worden. Eine BGH-Entscheidung betraf dabei den Umfang des Untervermietungsrechts, wenn im Mietvertrag keine Einschränkung enthalten ist:

In diesem Fall darf der Mieter beliebig, d.h. auch alle Wohnräume untervermieten. Vermieter sollten sich gut überlegen, ob sie mit solch umfangreichen Rechten einverstanden sind.

Vermietungen an Touristen sind von einer solchen Untervermietungserlaubnis jedoch nicht umfasst.

BGH vom 04.12.2013, VIII ZR 5/13 (LG Berlin)

Blog abonnieren (RSS)
jetzt auch auf Twitter
Jetzt “Fan” auf Facebook werden
Maklerportal: http://makler.ra-sawal.de

URL des Beitrages: http://www.ra-sawal.de/Wordpress/?p=4100

Tags:

Hinterlasse Sie bitte eine Antwort

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.