Berliner Mietpreise

PDF Version

Nach einem Spiegel online Bericht sind die Wohnungsmieten in Deutschland im letzten Jahr nur geringfügig gestiegen. Dies ergibt sich aus der aktuellen Statistik der F+B Forschung. Als Grundlagenfür die Marktstudie hatten 500 amtliche Mietspiegel gedient.

Spitzenreiter bleibt die Stadt München und einzelne Umlandgemeinden: In München zahlen die Mieter 71 % mehr für ihre Wohnung als im Bundesdurchschnitt. Mit rund 20 bis 30 % überdurchschnittlichen Mieten folgen Städte wie Wiesbaden, Stuttgart, Köln oder Düsseldorf. Im Vergleich zu Hamburg, Frankfurt/Main oder Mainz (ca. 15 % über dem Bundesdurchschnitt) läßt es sich in Berlin recht günstig leben. In der Hauptstadt liegt das Mietenniveau in den westlichen Stadtteilen derzeit 7 % und im Ostteil sogar 12 % unter dem  Mittelwert.

Quelle: F+B Forschung

Blog abonnieren (RSS)

URL des Beitrages: http://www.ra-sawal.de/Wordpress/?p=793

Hinterlasse Sie bitte eine Antwort

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.