Das Geschäft mit den Touris

PDF Version

Wer als Mieter seine Wohnung ohne Erlaubnis des Vermieters gewerbsmäßig Touristen zur Unterkunft zur Verfügung stellt, kann eine fristlose Kündigung erhalten. Er muss nicht einmal unbedingt vorher abgemahnt werden.

Dies hat das AG Mitte entschieden. In dem zu beurteilenden Fall hatte der Vermieter einen Detektiv beauftagt, um die gewerbsmäßige Untervermietung zu prüfen und nachweisen zu können. Sogar dessen Kosten muß der Mieter ersetzen.

Das Urteil ist nur konsequent. Denn was einem Eigentümer vielmals verwehrt ist, muss erst Recht für den Mieter gelten. Außerdem ist die Entscheidung zu begrüßen, weil die zunehmende Vermietung an wechselnde Touristen für die Mitmieter eines Hauses negative Auswirkungen haben kann und zentral gelegene Wohnungen in erster Linie auch für Berliner einigermaßen kostengünstig zur Verfügung stehen sollten.

Wir berichteten bereits: Vermietung an Berlin Touristen

AG Mitte vom 13.07.2009, 20 C 66/09

bestätigt durch LG Berlin, Beschluss vom 20.11.2009, 63 S 435/09

Blog abonnieren (RSS)

URL des Beitrages: http://www.ra-sawal.de/Wordpress/?p=827


Eine Antwort zu “Das Geschäft mit den Touris”

  1. RECHTaktuell | SAWAL | Rechtsanwälte & Notar | Blog» Blogarchiv » Vermietung an Touristen jetzt erlaubt sagt:

    […] Vermietung an Touristen sowohl den Eigentümern einer Eigentumswohnung, als auch den eigentlichen Hauptmietern verboten […]

Hinterlasse Sie bitte eine Antwort

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.